Geschichte

geschichte.jpg

Der Startschuss erfolgte 1997, als der VÖEB (Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe) in einer Mitgliederurabstimmung den Auftrag bekam, mit den Vorarbeiten für eine österreichische Lösung des Qualitätszertifikates eines Entsorgungfachbetriebes, zu beginnen.
Im Frühjahr 1998 wurde klar, dass es auch in Österreich den Entsorgungsfachbetrieb geben soll, worauf vor allem Mitgliedsbetriebe nahe dem süddeutschen Raum drängten. Nach der Bildung eines Proponentenkomitees aus Mitgliedern von VÖEB und ÖWAV (Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband), die eine tragfähige Lösung erarbeiteten, war es im Frühjahr 1999 endlich so weit: der V.EFB - der Verein zur Verleihung des Zertifikates eines Entsorgungsfachbetriebes - wurde von seinen beiden Mitgliedern ÖWAV und VÖEB aus der Taufe gehoben.
Im April 2002 kam als drittes Mitglied, die ISWA Austria (The International Solid Waste Association Austria) hinzu.

Seit Oktober 2013 ist die Wirtschaftskammer Österreich- Fachverband Abfall- und Abwasserwirtschaft, das vierte Mitglied. Der Fachverband Abfall- und Abwasserwirtschaft wurde im Jahr 2000 gegründet und ist die gesetzliche Interessensvertretung der Unternehmen der Abfall- und Abwasserwirtschaft. Dem Fachverband Abfall- und Abwasserwirtschaft gehören über 5.000 Mitgliedsbetriebe an.