EMAS-Erfahrungsaustausch 2021

emas.jpg emas.jpg

Das Bundesministerium lädt ein zum EMAS-Erfahrungsaustausch 2021 am Mittwoch, 21. April 2021

Die Veranstaltung wird als virtuelle Session via Microsoft Teams abgehalten.

gluehbirne.jpg

Seit mehr als 16 Jahren ist der EMAS-Erfahrungsaustausch ein bewährtes Forum für Vertreter/innen von EMAS-Organisationen, um voneinander zu lernen. Das fachliche Wissen zu vertiefen, praxiserprobte Lösungsansätze auszutauschen und durch diese Anregungen das unternehmensspezifische Umweltmanagementsystem kontinuierlich zu verbessern, ist Ziel jedes Erfahrungsaustausches.

Coronabedingt wird dieser ERFA virtuell mit Unterstützung der Umweltbundesamt GmbH durchgeführt. Den Link zur Teilnahme mit Microsoft Teams erhalten Sie kurz vor dem ERFA am 21. April 2021, sofern Sie angemeldet sind.

Zielgruppen

  • EMAS-Organisationen
  • Unternehmen/Einrichtungen, die gerade dabei sind EMAS einzuführen,
  • aber auch jene, die an EMAS interessiert sind
  • Umweltgutachter/innen
  • Vertreter/innen aus Bundes- und Landesbehörden

Ansprechpartner/innen im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Mag.a Monika Peschl / DI Dr. Susanne Berger, Abteilung V/7 – Betrieblicher Umweltschutz und Technologie, +43 1 71100-611638 bzw. 612136, ,

weiterführende Informationen unter www.emas.gv.at

Organisation, Information und Anmeldung

Mag.a Hermine Dimitroff-Regatschnig, Dimitroff Unternehmensberatung, 8010 Graz, +43 664 2663853 Anmeldung per E-Mail unter:

Änderungen im Programm vorbehalten.

Programm – virtueller EMAS-ERFA am 21. April 2021

  • 08:30 Uhr Einstieg ins virtuelle Meeting
  • 09:00 Uhr Begrüßung, Organisatorisches, EMAS News

Dipl.-Ing. Andreas Tschulik, Leiter der Abteilung V/7, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Manuela Bigler MA BSc, Umweltbundesamt GmbH

Mag.a Hermine Dimitroff-Regatschnig, Unternehmensberaterin

  • 09:30 Uhr Welche Neuerungen bringt die AbfallverzeichnisVO 2020?

Dipl.-Ing. Dr.in Jutta Kraus, Abteilung V/6, BMK

Mag.a Alexandra Trondl, Abteilung V/2, BMK

  • 09:45 Uhr Umwelterklärung & Nachhaltigkeitsberichte im Lichte von Sustainable Finance

Mag.a Brigitte Frey, Wirtschaftsprüferin

  • 10:15 Praxisberichte: Umwelterklärung/Nachhaltigkeitsberichte –Gestaltung – Öffentlichkeitsarbeit – Akzeptanz bei Mitarbeiter/innen, Kunden, Behörden, Stakeholdern – Was bringts?

Dipl.-Ing. Johannes Heitger, Ing. Walter Kogler, AustroCel Hallein GmbH

Manfred Ergott, Druckerei Janetschek GmbH

Dr.in Daniela Lexer MBA, Alexander Moravec, Veterinärmedizinische Universität Wien

  • 11:00 Uhr virtuelle Kaffeepause
  • 11:20 Uhr Interaktive Session zur Umwelterklärung und zu Nachhaltigkeitsberichten

Manuela Bigler MA BSc, Umweltbundesamt GmbH,

Mag.a Hermine Dimitroff-Regatschnig

  • 11:40 Uhr Validierung der Umwelterklärung – Was macht eine gute Umwelterklärung/einen guten Nachhaltigkeitsbericht aus?

Dipl.-Ing. Thomas A. Reautschnigg, Berater / Lead Auditor / Umweltgutachter

  • 12:00 Uhr Durchsicht der Umwelterklärung durch das Umweltbundesamt– Auf was wird besonders geachtet – Was wird oft nachgefordert

Mag.a Jana Slamaj, Umweltbundesamt GmbH

  • 12:20 Uhr Klärung offener Fragen – Diskussion
  • ca. 12:30 Uhr Ende

Moderation: Mag.a Hermine Dimitroff-Regatschnig